Meinung und Kommentar

Hier finden Sie aktuelle Kommentare und Meinungsbeiträge zum Zeitgeschehen in Kirche, Diakonie, Gesellschaft, Politik und Soziales.

Eine Auflistung unserer Redakteurinnen und Redakteure und ihrer Kommentare finden Sie auf dieser Seite.

Tod und Unsterblichkeit

Eine Frau an einer Steilküste, schwarz-weiß
Der christliche Glaube verspricht ewiges Leben – im Himmelreich. Es gibt aber auch Menschen, die glauben, das könnte es auf der Erde geben. Rainer Liepold setzt sich in seinem Kommentar zum Totensonntag mit einer Branche auseinander, die von der Überwindung des Todes durch Technik überzeugt ist.

Corona und Impfen

Eine Spritze steckt in einem Oberarm
Die Impfpflicht hätte schon längst kommen müssen. Wer aber nicht den Mut hat, sie einzuführen, und es der Freiheit der Einzelnen überlässt, wie sie sich in dieser Frage entscheiden, der darf Ungeimpfte auch nicht moralisch stigmatisieren, kommentiert Markus Springer.

Klimaschutz und Nachhaltigkeit

Zum 26. Mal treffen sich die UN-Staaten zu einer Klimakonferenz. Wie viel bringen diese Treffen, die vor allem auf Freiwilligkeit setzen und deren Ziele immer wieder verfehlt werden? Ein Kommentar von Lea Maria Kiehlmeier.

Social Media

Social Media
Kein Facebook, Instagram oder WhatsApp. Kein Ping bei neuen Nachrichten. Kein hektisches Getippe, um noch schnell den Nachbarn zu fragen, ob er denn noch ein Stück Butter habe oder sonst dergleichen. Ganz schön anstrengend, ein paar Stunden ohne seine lieb gewonnenen Facebook-Freunde auszukommen. Oder doch nicht? Ein Kommentar von Micha Götz.

Antisemitismus und Judenhass

Der jüdische Sänger Gil Ofarim
Im Fall des jüdischen Sängers Gil Ofarim, der in einem Leipziger Hotel nach eigenen Angaben antisemitisch beleidigt wurde, gibt es neue Entwicklungen. Und schon gibt es kein Antisemitismus-Problem in Deutschland mehr, kommentiert Oliver Marquart. Oder etwa doch?

Islam in Deutschland

Die zentrale Moschee in Köln
Die Stadt Köln erlaubt in einem Modellprojekt den Gebetsruf des Muezzins. Die heftige Kritik daran zeigt mal wieder, wie wenig Interesse in Deutschland am islamischen Glauben vorhanden ist – und wie leichtes Spiel Scharfmacher*innen haben, schreibt unser Redakteur Oliver Marquart in seinem Kommentar.

Interview zum Welt-Tierschutztag

Eine cremefarbene Katze, ein grauer Hund, ein braun-weißer Corgi und eine weiße Katze vor einem rosafarbenen Hintergrund.
Mäuse gibt es in der Kirche ja öfter. Doch dass Schildkröten neben Hunden und Ziegen vor dem Altar Platz nehmen, kommt in Rottach-Egern nur einmal im Jahr vor. Am Montag ist es wieder so weit: Dann feiert der Ort seinen "Gottesdienst mit Tieren".

Blog #himmelwärts

Sabrina Hoppe über Wahlen und Urteile
Wählen heißt auch: Entscheidungen treffen. Und: Urteile fällen. Pfarrerin Sabrina Hoppe macht sich in ihrem neuen #himmelwärts-Blogbeitrag nach der Bundestagswahl Gedanken darüber, ob wir damit manchmal nicht nur unserer Angst Luft machen – und wovon wir uns sowohl aus christlichen wie demokratischen Gründen klar abgrenzen sollten.

Kommentar eines Erstwählers

Bei der Bundestagswahl am kommenden Sonntag dürfen 2,8 Millionen Menschen zum ersten Mal ihre Stimme abgeben. Zu den Erstwähler*innen gehört auch unser Bundesfreiwilliger Gustav Albrecht. In seinem Kommentar erklärt er, warum diese Wahl für ihn so wichtig ist – aber auch, was ihn am Wahlkampf nervt.

Kommentar

Der Reichstag, Sitz des deutschen Parlaments
Statistiken können tückisch sein. Das zeigt sich bei einem Blick in die Wahlprogramme der Parteien zur Bundestagswahl am 26. September. Wer wissen möchte, wie viel Raum die Parteien darin dem Thema "Kirche" einräumen, stellt etwa fest: Das Wort kommt am häufigsten im Wahlprogramm der Linken vor (10 Nennungen). Dahinter kommt die AfD (8), dann erst folgen Grüne (6), CDU/CSU (4), SPD (3) und FDP (2). Inhaltlich sagt das natürlich wenig aus.

Terroranschläge vom 11. September

Lichtinstallation zum Gedenken an 9/11
Der 11. September hat die Welt verändert – in den USA, im Irak, in Afghanistan. Aber auch in Deutschland waren Folgen zu spüren. Islamwissenschaftler Khorchide erklärt im Interview, warum der Krieg gegen den Terror die falsche Antwort war, warum muslimische Menschen immer noch mit Pauschalurteilen zu kämpfen haben und was dagegen hilft.

Bundestagswahl 2021

Ein Panzer fährt durch Sand
Zusammen mit anderen Organisationen hat die Aktionsgemeinschaft Dienst für den Frieden (AGDF) friedenspolitische Forderungen für die Bundestagswahl entwickelt. Jan Gildemeister ist Geschäftsführer der AGDF e.V. und zuständig für die evangelische Friedensarbeit. Im Gespräch mit sonntagsblatt.de erklärt er, warum wir dringend umdenken müssen – und wie Klimaschutz und Rüstungsexporte zusammenhängen.

Blog #himmelwärts

Sabrina Hoppe über Sexismus im Pfarrberuf
Pfarrerin Sabrina Hoppe findet es schwierig, über das Thema Sexismus im Pfarrberuf zu schreiben. Die Gefahr sei groß, dass Erfahrungen in diesem Bereich umgehend kleingeredet und relativiert würden. In ihrem neuen #himmelwärts-Blogbeitrag nimmt sie sich trotzdem des traurigen, aber wichtigen Themas an.

Sonntagsschutz

Eine Frau genießt den freien Sonntag
Seitdem die CSU in ihrem Wahlprogramm eine Aufweichung des Sonntagsschutzes fordert, ist die Diskussion um den christlichen Ruhetag voll entbrannt. Diakon Klaus Hubert fordert nun, den arbeitsfreien Sonntag ohne Einschränkung beizubehalten – und begründet das auch.

Kommentar

Markus Springer Mi, 11.08.2021 - 20:00
Gedenkstein für das Ehrenmord-Opfer Hatun Sürücü
Nach dem Mord an einer jungen Afghanin in Berlin ist eine Debatte entbrannt. Allerdings nicht über die Motive der beiden Tatverdächtigen: Ihre jüngeren Brüder hatten die Frau mutmaßlich wegen ihres westlichen Lebensstils getötet. Stattdessen wurde in Politik und Sozialen Medien die Forderung laut, künftig auf den Begriff "Ehrenmord" zu verzichten.

Kommentar

Gottesdienst in Corona-Zeiten
Die Corona-Regeln für Gottesdienste seien "unübersichtlich und nicht nachvollziehbar" – das schreibt die Schwabacher Kirchengemeinde St. Martin in einem Brief an den bayerischen Landesbischof. Da hat sie recht, kommentiert Sonntagsblatt-Redakteur Timo Lechner – und fordert intelligente und nachdrückliche Impulse zum Leben mit Corona.

Blog #himmelwärts

Sabrina Hoppe über den Pfarrberuf
Wenn Pfarrerin Sabrina Hoppe erzählt, was sie beruflich macht, schlägt ihr oft eine Mischung aus Unverständnis, Neugier, Irritation, Vertrauen und Überforderung entgegen. Woran liegt es, dass der Pfarrerberuf von vielen Menschen als so besonders - gar heilig - angesehen wird? Und ist er das eigentlich? Ein #himmelwärts-Blogbeitrag.

Kommentar

Die Welt ist dem Menschen zur Bewahrung anvertraut.
Am 8. August 2021 findet das Augsburger Friedensfest statt. In diesem Jahr beschäftigt sich das Kulturprogramm mit dem Thema "Für_Sorge". Damit ist nicht nur die Pflege gemeint, es geht auch um soziale Gerechtigkeit, um Frauenrechte, den Klimaschutz oder das Verständnis der Religionen untereinander. Dies sind die Kernbereiche der Kirche – und gerade jetzt ist kirchliches Handeln gefordert. Ein Kommentar von Andreas Jalsovec.

Kommentar

Momentan ist es nicht gerade rosig um die evangelische Kirche in Bayern bestellt. Sparen heißt das Zauberwort. Zu viele und zu große Gebäude für immer weniger evangelische Christen. Eine Möglichkeit, der Entwicklung zu begegnen, ist die kirchliche Nachnutzung, kommentiert Redakteur Micha Götz.

Kommentar

Ist der Attentäter von Würzburg psychisch krank? War der Mord an drei Frauen religiös motiviert? Die Motive, die den jungen Afrikaner zu seinen Taten getrieben haben, sind für die Opfer und deren Angehörige nebensächlich. Der Staat muss alles daran setzen, dass sich solche Massaker nicht wiederholen - und seine Lehren ziehen. Auch wenn das unbequem ist. Ein Kommentar von Timo Lechner.

Kommentar

Geschlechtergerechte_Sprache
Beim Streit um Gendersternchen und Binnen-I stehen sich zwei Seiten unversöhnlich gegenüber. Die politische Debatte ist wieder einmal emotional aufgeheizt, konservative Medien schießen gegen gendernde Nachrichtensprecher. Im Wahlprogramm einer rechten Partei heißt es gar, Gendern sei "eine groteske Verunstaltung der deutschen Sprache". Warum gerade deshalb eine diskriminierungsfreie Sprache wichtig ist. Ein Kommentar von Gabriele Ingenthron.

Kommentar

Kinder im Unterricht
Vor einigen Wochen hat die Landesregierung in Nordrhein-Westfalen die Türkisch-Islamische Union der Anstalt für Religion (Ditib) für den islamischen Religionsunterricht ins Boot geholt. Die Ditib-Zentrale in Köln ist der türkischen Religionsbehörde Diyanet in Ankara unterstellt. Diese bekommt, laut dem Grünen-Politiker Cem Özdemir, ihre Anweisungen vom türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdoğan. Bekommt der türkische Präsident damit nun Zugang zu deutschen Klassenzimmern?

Kommentar

Kardinal Reinhard Marx
Rücktritte haben oft einen faden Beigeschmack. Wenn Konzernchefs nach kostspieligen Fehlern ihr Amt abgeben, denkt man sich oft: Zur Verantwortung gehört doch das Beheben des Schadens – und nicht die Flucht in eine sorgenlose Frührente. Warum die überraschende Rücktrittsankündigung des Münchner Kardinals Reinhard Marx von anderem Kaliber ist. Ein Kommentar von Redakteurin Susanne Schröder.

Blog #himmelwärts

Sabrina Hoppe: Warum Christ*innen keine besseren Menschen sind
"Es gibt anscheinend gerade in kirchlichen Kreisen die stille Annahme, dass es unter Christenmenschen keine Konflikte geben darf." Pfarrerin Sabrina Hoppe schreibt in ihrem #himmelwärts-Blogeintrag über falsche Erwartungen in Kirchengemeinden und fordert mehr Mut zu Auseinandersetzung und Kontroverse.

Kommentar

Coronavirus (Symbolbild)
Die Corona-Pandemie ist auch eine der Zahlen: Inzidenzwerte, Neuinfektionen, neu gemeldete Todesfälle, der Anteil der Geimpften. Aus ihnen resultieren politische Entscheidungen, die unseren Alltag bestimmen. Es gibt aber auch andere Kennziffern, die nicht in Vergessenheit geraten sollten. Ein Kommentar von Redakteur Timo Lechner.

Kommentar

Wenn sich Geschwister streiten, lautet die Klage gegenüber den Eltern meist doppelt: Er hat angefangen! Sie hat angefangen! Kluge Eltern blocken das ab. Sie wissen: Es braucht zwei zum Streiten. Was die Lage in Israel angeht, folgt die Reaktion von vielen diesem Muster. "Deeskalation auf beiden Seiten" heißt die Forderung, wenn sie ein deutscher Bundesaußenminister ausspricht. Doch Hausverstand vernebelt in Sachen Nahostkonflikt eher die Sinne. Ein Kommentar von Markus Springer.

Kommentar

Pflegenotstand
Keine Ausgangssperre, Treffen mit beliebig vielen Geimpften: Für Geimpfte und Genesene gibt es jetzt mehr Freiheiten. Doch obwohl inzwischen fast alle Bewohner von Alten- und Pflegeheimen geimpft sind, gelten für sie weiterhin strenge Kontakt- und Besuchsbeschränkungen. Ein Kommentar von Redakteurin Susanne Schröder.

Blog #himmelwärts

Sabrina Hoppe über Nächstenliebe
"Es ist alles, was wir haben. Es sind genau die Momente, in den wir in unserem Hier und Jetzt etwas verändern." Pfarrerin Sabrina Hoppe schreibt in ihrem #himmelwärts-Blogeintrag über Nächstenliebe und welche essenzielle Bedeutung die Selbstfürsorge dabei spielt.

Kommentar

Bundestag Demokratie Deutschland Berlin Reichstag Symbol
Markus Söder gegen Armin Laschet auf der einen Seite, Annalena Baerbock oder Robert Habeck auf der anderen: Wie Union und Grüne ihre Kanzlerkandidatenkür inszenierten, war spannend wie ein Shakespeare-Drama. Beim Showdown zählte dann das "Highlander"-Prinzip: Es kann nur einen oder eine geben. Was sagt dies über die Parteien aus?

Kommentar

Mit dem landeskirchlichen Reformprozess PuK und verschiedenen anderen Projekten möchte die Kirche formal wie inhaltlich neue Räume auch jenseits der gewohnten Gemeindeaktivitäten erschließen. Dabei nicht nur auf bestimmte Gruppen zu setzen, sondern alle Mitglieder im Blick zu haben, wird über die Zukunftsfähigkeit von Kirche mitentscheiden. Ein Kommentar von Stephan Bergmann.

Gastbeitrag

Gottesdienst in Corona-Zeiten
Deutschland befindet sich nach einhelliger Meinung in der "dritten Welle" der Corona-Pandemie, die Zahl der täglichen Neuinfektionen steigt. In der Diskussion um Präsenzgottesdienste an Ostern hält die evangelische bayerische Landeskirche diese weiter für zulässig - und auch Pfarrer Martin Schulte plädiert für ein "klares Ja". In einem Gastbeitrag erläutert er seine Gründe.

Gastbeitrag

Landesstellenplanung Landeskirche
Die bayerische Landeskirche will ihre Stellen um zehn Prozent reduzieren. Bis Donnerstag will die Landessynode den neuen Landesstellenplan diskutieren und beschließen. Für Gemeindepfarrer Thomas Miertschischk wirft die Landesstellenplanung allerdings viele Fragen auf. Ein Gastbeitrag.

Islamunterricht in Bayern

Der Koran ist die heilige Schrift im Islam.
Nach zwölf Jahren als Modellversuch soll der Islamunterricht von September an in Bayern als Wahlpflichtfach wie etwa Ethik angeboten werden - zumindest für die Schülerinnen und Schüler, die am Modellversuch teilgenommen haben. Der Unterricht soll ein Weg sein, um der Radikalisierung junger Muslime entgegenzuwirken. Doch es gibt viel Kritik. Ein Kommentar von Helmut Frank.

Leserbrief

Gabriele Triebel, Abgeordnete im Bayerischen Landtag
In seinem Kommentar: "Warum der Islamunterricht nicht in die Hände der muslimischen Verbände geraten darf" kritisiert Chefredakteur Helmut Frank die Forderung der Grünen-Partei nach einem konfessionell gebundenen islamischen Religionsunterricht in Bayern. Die "sehr verkürzte Darstellung des Autors" veranlasste die Grünen-Abgeordnete Gabriele Triebel dazu, im Nachgang noch drei Aspekte in einem Gastbeitrag klarzustellen.

Studium

Hörsaal Universität Hochschule Symbol
Seit fast einem Jahr sind Universitäten nun weitgehend geschlossen. Das hat massive Folgen für das, was man einst "Studentenleben" nannte. Und macht wütend, weil zu wenig darüber gesprochen wird. Student Paul Krauß schreibt in seinem Kommentar über die Verhältnismäßigkeit von Maßnahmen, die Frage der Generationengerechtigkeit und den Wunsch nach echten Perspektiven.

„Sonntags“ – Der kompakte Überblick

Starten Sie mit unserem Newsletter in die Woche.

 
Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis.*