Aktuelle Nachrichten

Sonntagsschutz

Die bayerische Arbeitsministerin Carolina Trautner
Der Kirchliche Dienst in der Arbeitswelt wirft der CSU einen rechtswidrigen Angriff auf den Sonntagsschutz vor: in ihrem Wahlprogramm hat sich die Partei für Öffnungen des Einzelhandels an vier Sonntagen im Jahr ausgesprochen. Damit soll den Betrieben, die sich von den Schließungen während der Corona-Pandemie erholen, entgegengekommen werden. Jetzt hat sich Arbeitsministerin Carolina Trauter zur Sache geäußert.

Impfskepsis

Ein Arzt impft eine junge Frau
Michael Blume, Antisemitismusbeauftragter des Landes Baden-Württemberg, kritisiert die Impfskepsis von Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger. Zudem warnt er vor einer weiteren Radikalisierung der Verschwörungsgläubigen – bis hin zu Terror.

Sinti und Roma

Sinti und Roma sind eine Minderheit in Deutschland. Karl Schmidt ist Pastor der Freien Christen Gemeinde Jeschua und Sinto. Im Interview spricht er über seinen Glauben und darüber, wie Vorurteile abgebaut werden können.

Verschwörungstheorien

Ein Aluhutträger mit einem Mund-Nasen-Schutz in der Hand
Verschwörungsmythen haben durch die Pandemie nochmal erheblich Auftrieb erfahren, waren aber auch davor schon eine Herausforderung. Der Ausschuss "Religiöse Gemeinschaften" der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands reagiert nun darauf.

1700 Jahre Judentum in Deutschland

Ist eine Trennung zwischen "jüdischer" und "deutscher" Musik sinnvoll? Natürlich nicht, wie das Projekt "From Jewish Life" des frisch gegründeten Vereins "Dialoge: Wort & Musik" beweist. In Konzerten mit Erzählungen, wie sie in diesen Wochen in der Nürnberger Marthakirche stattfinden, wird deutlich, dass dieser Unterschied historisch gemacht wurde. Und erfahrbar, welche musikalischen Schätze gerade entdeckt werden, wenn solche Denkbarrieren fallen.

„Sonntags“ – Der kompakte Überblick

Starten Sie mit unserem Newsletter in die Woche.

 
Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis.*