Regionale Nachrichten

Bayern

Interview

Regensburger Regionalbischof Hans-Martin Weiss vor seiner Rente 2019
Hans-Martin Weiss erkrankte 2011 an Parkinson. Trotzdem machte er als Regionalbischof weiter - mit oft eiserner Disziplin. Nach 15 Jahren an der Spitze des Kirchenkreises Regensburg wird er am 21. Juli von seinem Amt entpflichtet. Im Interview spricht er über seinen Umgang mit der Krankheit und sein Herzensthema Ökumene.

Nach 19 Jahren

Heinrich Götz im Dachgarten des Augsburger Diakonissenhauses
Als Heinrich Götz 2000 als Leiter des Augsburger "Diako" anfing, arbeiteten dort 150 Diakonissen. Heute sind es nur noch 39 evangelische Schwestern. Wie er mit der Veränderung umgegangen ist und warum sich Spiritualität und Ökonomie nicht ausschließen, erklärt der 66-Jährige anlässlich seiner Verabschiedung in den Ruhestand am 27. Juli 2019 im Interview.

Augsburger Friedensfest 2019

Augsburger Friedensbild 2019 Hannah Kurz
Die 15-jährige Hannah Kurz hat das Augsburger Friedensbild 2019 gemalt. Die Schülerin der Klasse 9c der Stettenschen Realschule gewann damit den Malwettbewerb des evangelischen Dekanats zum Augsburger Friedensfest. Mehr als 300 Kinder und Jugendliche von weiterführenden Schulen in und um Augsburg hatten Gemälde zum Wettbewerbsthema "Ich bin so frei! - Bin ich so frei?" eingereicht.

Evangelische Jugend Würzburg

Reformationsspiel 2017: Zwei Kräuterfrauen warten auf Kundschaft
Mönche, Spielleute und Büttel in den Gassen von Sommerhausen bei Würzburg: Am 12. Oktober 2019 werden mehr als 200 Konfirmandinnen und Konfirmanden zum Reformationsspiel 2019 der Evangelischen Jugend Würzburg erwartet. Was es mit dem mittelalterlichen Spektakel auf sich hat.

Theaterkritik

Geierwally in Feuchtwangen
Autor
Kein alter Heimatschinken, sondern ein modernes Stück über Emanzipation der Frau und einem Mut machenden Bekenntnis zur eigenen Stärke: So könnte man kurz beschreiben, was Regisseur Johannes Kaetzler und seine Darsteller aus Wilhelmine von Hillerns Roman "Geierwally" für die Kreuzgangspiele in Feuchtwangen gemacht haben.

Allianz gegen Rechtsextremismus in Nürnberg

Gespraech mit Nürnberger Regionalbischof über Rechtspopulismus
Der Nürnberger evangelische Regionalbischof Stefan Ark Nitsche ist im Vorstand der Nürnberger Allianz gegen Rechtsextremismus, das seit zehn Jahren Gegendemonstrationen und Bildungskampagnen gegen rechts organisiert. Im Interview spricht Nitsche über den Umgang mit Sprache, den Umgang von Kirchengemeinden mit AfD-Mitgliedern und darüber was der Demokratie dienlich ist.

Konzertkritik

Aufführung des "Elias" in der Nürnberger Lorenzkirche anlässlich der Internationalen Orgelwoche Nürnberg
Autor
Der "Elias" von Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847) ist zwar mehr als 150 Jahre alt, hat aber keine Relevanz eingebüßt - nicht nur wegen der zeitlosen Musik. Wie bei der Aufführung zur Internationalen Orgelwoche Nürnberg in der Lorenzkirche deutlich wurde, passen auch die Kernthemen des Oratoriums in die Gegenwart.

Felix Leibrock war selbst wohnungslos

Pfarrer und Buchautor Felix Leibrock
Erzählung statt Krimi: In seinem neuen Buch "Nur im Dunkeln leuchten dir Sterne" schildert Felix Leibrock den Absturz eines Geschäftsmanns in die Obdachlosigkeit. Leibrock weiß, worüber er schreibt: Als Leiter des Evangelischen Bildungswerks München war der Pfarrer selbst zweieinhalb Jahre ohne festen Wohnsitz. Was hat er bei der Zimmersuche erlebt, und was verbindet ihn heute mit Obdachlosen?

125 Jahre Diakoniedorf Herzogsägmühle

Diakonie Herzogsägmühle feiert 125-jähriges Bestehen mit politischem Streitgespräch
"In welcher Gesellschaft wollen wir leben?": Über diese Frage diskutierten anlässlich des 125-jährigen Jubiläums der Diakonie Herzogsägmühle im Landkreis Schongau-Weilheim Politiker und religiöse Vertreter. Im Kampf gegen Rechtsextremismus komme dem Streit eine entscheidende Rolle zu, finden vor allem Münchens früherer Oberbürgermeister Christian Ude und mut-Politikerin Claudia Stamm.

Jahresempfang Dekanat München

Bundesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen Marianne Birthler beim Jahresempfang Dekanat München 2019
Für einen optimistischeren Blick auf Europa warb die frühere Bundesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen der ehemaligen DDR beim Jahresempfang des Dekanats München. "Meine Erfahrung von 1989 ist: Es gibt Befreiung und neues Leben, auch wenn die Verhältnisse in Stein gemeißelt scheinen", sagte Marianne Birthler. Im Erinnerungsjahr zu 30 Jahre Mauerfall solle man deshalb nicht nur auf die Probleme starren, sondern "das Geschenk von Freiheit und Demokratie feiern".

Rockmusik

Der Nürnberger Musiker Ernst Schultz
Autor
Deutschrock? "Na klar, mit Udo Lindenberg begann es", denken viele Anhänger rockiger Klänge mit deutschen Texten. Doch die Wiege des Deutschrocks liegt in Nürnberg. Einer seiner Väter ist immer noch musikalisch aktiv: Gitarrist und Sänger Ernst Schultz. Der 75-Jährige tüftelt weiter an neuen Songs, steht noch rund 40 Mal im Jahr auf der Bühne und hütet das Erbe der Songs seiner legendären Band "Ihre Kinder", die 1969 das erste deutschsprachige Rock-Album veröffentlichte.

Wege aus der Abhängigkeit

Spielbank Kitzingen
Autor
Nie wieder möchte Karl W. solche seelischen Qualen erleben, wie er sie bis zum endgültigen Spiel-Stopp im August 2016 erlitten hat. Heute ist er im "Betroffenenbeirat" der Landesstelle Glücksspielsucht Bayern für mehr Spielerschutz aktiv. Vor allem eine Sache würde Karl W. am liebsten verbieten lassen.

Motto "Europäische Klänge"

Die fünf Organisten des Münchner Orgelsommers.
Orgelmusik quer durch Europa bietet der Münchner Orgelsommer vom 30. Juni bis 8. September. Bereits zum sechsten Mal laden die evangelischen Innenstadtkirchen kostenlos zu rund 30 Konzerten im Sommerloch ein. Was Wagners Ring mit James Bond zu tun hat, und welcher Special Guest aus Notre Dame erwartet wird, verrät das Programm.

Kinderstimmpädagogik

Friedhilde Trünn Kirchenmusikerin Kinderstimmpädagogin
Autor
Im Rahmen der 68. Internationalen Orgelwoche Nürnberg findet in der Lorenzkirche das Konzert "SingBach" statt. Friedhilde Trünn probt seit Wochen mit hunderten Grundschülern für den großen Auftritt am 28. Juni. Wie die Kinderstimmpädagogin und Kirchenmusikerin die Schüler begeistert und "singfest" macht, erzählt Trüün im Interview.

St. Sebald

Restauration Sebaldusgrab St. Sebald Nürnberg 2019
Autor
Mit seinen Tierfiguren, Putten, Turmaufsätzen und dem Jesuskind gilt das Sebaldusgrab in Nürnbergs ältester Pfarrkirche als eines der schönsten Bronzekunstwerke. 500 Jahre ist es her, dass der Bildhauer und Rotschmied Peter Vischer und seine Söhne das Grabmal für die Gebeine des Heiligen Sebaldus aufgestellt haben. Das Jubiläum dieses Spitzenstückes der Nürnberger Kunstgeschichte wird vom 19. bis 21. Juli gefeiert.

"Kirche in Bayern"

Normalerweise gelten Smartphones bei Veranstaltungen als Störenfriede. Doch bei der ersten Jugendnacht auf dem Hesselberg waren sie ausdrücklich erwünscht. Am Vorabend zum 68. Bayerischen Kirchentag am Pfingstmontag wurde erstmals eine "Churchnight" für Jugendliche und Erwachsene veranstaltet.

Nachhilfe

Autor
Wenn andere Schülerinnen und Schüler ihr Wochenende starten oder Ferien haben, büffelt Vanessa S. weiter den Prüfungsstoff für Mathe, Deutsch und Englisch. Sie will unbedingt den qualifizierten Hauptschulabschluss schaffen. Dafür nutzt die 15-Jährige Nürnbergerin das Angebot "Chancen für junge Menschen" der Stadtmission Nürnberg.

Theologe gegen Nazis

Mit dem Karl-Steinbauer-Zeichen werden regelmäßig Personen und Gruppen geehrt, die sich für Frieden und Menschlichkeit einsetzen - so wie es der Namensgeber der Auszeichnung, Karl Steinbauer (1906-1988), in der NS-Zeit getan hat. Ein Porträt über einen ganz besonderen Pfarrer aus Bayern.

Kirchenkreis Augsburg und Schwaben

Steinmetz Matthias Wittner vor einem unbearbeiteten Suevit-Block
Weil sie aus einem besonderen Gestein besteht, muss die Kirche St. Georg in Nördlingen immer wieder restauriert werden. Das 500 Jahre alte Gotteshaus ist aus Suevit gebaut. Der Stein, der vor Millionen Jahren bei einem Asteroiden-Einschlag entstand, ist besonders anfällig für Risse. Nun tauschen ihn Steinmetze Stück für Stück aus.

Karl-Steinbauer-Zeichen für St. Jakob

Es ist März 2018: Während sich Pegida vor der Nürnberger Jakobskirche versammelt, läutet Simone Hahn in der Kirche zum Friedensgebet - und wird daraufhin Opfer unzähliger Hassmails. Doch ihre Friedens-Mission können die nicht stoppen. Am 11. Juni 2019 erhält Pfarrerin Hahn für ihr Engagement das Karl-Steinbauer-Zeichen. In diesem Beitrag hören und lesen Sie ihre Geschichte.

Kommunalwahl-Kampagne: "Beteiligung ist Grundpflicht"

Mit einer Kampagne wirbt die Landeshauptstadt München für die Kommunalwahl 2020. Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) will damit dem Vertrauensverlust in demokratische Prozesse und Institutionen entgegenwirken, wie er am Mittwoch im Münchner Rathaus sagte. Die evangelische Stadtdekanin Barbara Kittelberger rief die Münchner Gemeinden mit ihren rund 255.000 Kirchenmitgliedern dazu auf, noch bewusster für demokratische Beteiligung zu werben.

Auf zwei Rädern im Namen des Herrn

Autor
Blauer Himmel, warme Temperaturen und Sonnenschein. Da zieht es wieder viele Motorradfahrer auf die Strecken. Zu Beginn der Saison gibt es einige Motorradgottesdienste, bei denen die Biker sich einen Segen abholen. In München war Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm Schirmherr des Gottesdienstes und ist selbst wieder mal gefahren.

Kirchentag Hesselberg 2019

Beim Bayerischen evangelischen Kirchentag auf dem Hesselberg findet 2019 erstmals eine Kirchennacht statt. Am Abend des Pfingstsonntags ist der Auftritt der Kölner Band "KÖNIGE&PRIESTER" der Hauptact. Elke Zimmermann hat die Stimmen der Band schon vor einiger Zeit getroffen und stellt sie hier vor: Florence Joy, Thomas Enns und dessen Bruder Jonathan